Engagieren

Kinder mit der Weihnachts-Wunschbaum-Aktion überraschen

„Vielen Dank! Ihr habt unser Weihnachten gerettet!“ So schrieb der zwölfjährige Patrick im Dezember 2001. Er war eines der ersten Kinder in Neustadt, die über die WUNSCHBÄUME ein Weihnachtsgeschenk erhalten hatten. Seit vielen Jahren werden in Neustadt und in anderen Gemeinden im Kreis Ostholstein Geschenke für Kinder und deren Familien gepackt, die mit sehr wenig Geld auskommen müssen.

Sie möchten bedürftige Kinder und Familien in Ostholstein mit einem Weihnachtsgeschenk überraschen?

An der Weihnachts-Wunschbaum-Aktion kann sich jeder beteiligen!

Es gibt dafür zwei Möglichkeiten:

  • Sie finden die Wunschbäume in mehreren Supermärkten und Einzelhandelsgeschäften in Neustadt, Haffkrug, Oldenburg, Burg auf Fehmarn und Grömitz im Kreis Ostholstein. Hier können Sie den Wunschzettel eines Kindes auswählen und das Geschenk selbstständig besorgen.
  • Sie können die Weihnachts-Wunschbaum-Aktion auch mit einer Geldspende unterstützen. Insbesondere wenn Sie keinen Wunschbaum an Ihrem Wohnort finden oder keinen Wunschzettel mehr bekommen haben, können Sie sich so an der Aktion beteiligen. Der Kinderschutzbund besorgt dann zum Weihnachtsfest „fehlende“ Geschenke und zusätzliche Lebensmittel für Familien in Not im Kreis Ostholstein. Das Weihnachtsgeschenk für ein Kind oder eine Familie hat in der Regel einen Wert von 20 bis 25 Euro.

Geldspenden für die Weihnachts-Wunschbaum-Aktion

Unterstützen Sie unsere Aktion mit einer Geldspende, wenn Sie sich nicht
mit einem individuellen Geschenkpaket beteiligen können.

Spenden Sie jetzt!

So funktioniert die Weihnachts-Wunschbaum-Aktion

Auf Initiative des Kinderschutzbundes konnten in den vergangenen Jahren insgesamt weit mehr als 3.000 Weihnachtsgeschenke an bedürftige Familien mit Kindern überreicht werden. Privatpersonen, mehrere Firmen und Service-Clubs haben im Rahmen der Weihnachts-Wunschbaum-Aktion zusätzlich rund 1.300 Lebensmittelpakete für die Familien gespendet.

Das Prinzip ist einfach: Kinder aus Familien, die in Not geraten sind oder mit sehr wenig Geld auskommen müssen, werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kinderschutzbundes schon im Oktober nach einem Weihnachtswunsch gefragt. Dieser wird an Tannenbäumen ausgehängt, die in der Adventszeit in Supermärkten und Einzelhandelsgeschäften in der Region aufgestellt werden. Passanten nehmen einen Anhänger ab und besorgen das entsprechende Geschenk.

Lesen Sie mehr

Beim Kinderschutzbund laufen die Fäden zusammen. Die Geschenke werden vor Weihnachten in den Geschäften und in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in Neustadt abgegeben. Viele Spenden werden von den Schenkenden sehr liebevoll verpackt, oftmals mit Weihnachtskarten und kleinen Zugaben. Ganze Schulklassen sind schon mit Geschenkkartons bepackt in die Geschäftsstelle gekommen. Es sind am Ende jedes Jahr mehrere hundert Geschenke, die beim Kinderschutzbund von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnenn und Mitarbeitern sortiert und schließlich ausgeteilt werden. Nach dem Fest werden noch Dankkarten und -bilder der Kinder in den Schaufenstern der beteiligten Geschäfte ausgestellt oder an anderer Stelle veröffentlicht.

Für alle Beteiligten, ob Spender, Helfer oder Empfänger ist die Aktion eine große Freude. Dies drückt sich nicht zuletzt in der hervorragenden Kooperation aller Helfer aus, von den Betreuern der Familien über unser Hausmeister-Team bis zu den Mitarbeitern der Geschäfte und vielen anderen. Bemerkenswert ist auch die Geschwindigkeit, mit der die Wunschanhänger von den Bäumen gepflückt werden. Nach drei Tagen sind die Tannen so gut wie leer.

Spender und Empfänger der Geschenke bleiben füreinander anonym, auf den Wunschanhängern sind nur der Vorname und das Alter des Kindes angegeben. Wir können zum Glück immer wieder feststellen: Von Seiten der Spender werden alle Kinder gleich bedacht, egal wie ihr Wunsch formuliert ist oder ob ihr Name auf einen Migrationshintergrund deutet.

Die Wünsche der Kinder

Aus den vielen Jahren, in denen wir als Kinderschutzbund schon die Weihnachts-Wunschbaum-Aktion anbieten, sind uns einige Begebenheiten besonders in Erinnerung geblieben:

Tom, 8 Jahre, wünschte sich einen Schalke-Schal, in Neustadt damals leider nicht zu haben. Ein Touristenehepaar aus dem Ruhrgebiet, das davon hörte, schickte den Schal mit einigen anderen Fan-Artikeln als Zugabe pünktlich zu Weihnachten per Post.

Edwin, 10 Jahre, träumte von einem „blauen oder goldenen, kuscheligen Hut“, also wurde ein solcher nach einigen Nachfragen von einer Neustädterin eigenhändig genäht, denn eine Mütze sollte es nicht sein.

Beteiligen Sie sich jetzt an der Weihnachts-Wunschbaum-Aktion 2018!

Spenden Sie!

Familien in Ostholstein in Not

49% gespendet/€25.434 noch offen
Mit Ihrer Unterstützung können wir auch in 2019 die Hilfe für in Not geratene Familien in Ostholstein fortsetzen! Der Blick auf die vergangenen Jahre zeigt, dass der Bedarf für unbürokratische, schnelle Hilfe und Überbrückungsmaßnahmen kontinuierlich besteht. Die Erfahrung zeigt auch, dass es jedes Jahr rund 100 Familien betrifft, die kurzfristig und in den meisten Fällen zeitlich begrenzt finanzielle Unterstützung benötigen, damit die Kinder und Jugendlichen an Angeboten des Kinderschutzbundes in Offenen Ganztagsschulen und Kindertagesstätten dauerhaft teilnehmen können. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen des Kinderschutzbundes kennen die besondere Not einzelner Familien in der Region. Berufliche, familiäre und gesundheitliche Probleme sind die hauptsächlichen Ursachen, wenn Eltern in finanzielle Notlagen geraten. Diese Not entsteht manches Mal durch schleichenden Einkommensverlust, ein anderes Mal von heute auf morgen durch unerwartete Ereignisse im Leben der Eltern. Wer unausweichlich an dieser Situation mit leidet, sind die Kinder und Jugendlichen, die in diesem Umfeld leben. Durch den engen Kontakt...
Erfahren Sie mehr

Spenden Sie jetzt!

Sie können den Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein so unterstützen, wie es für Sie am besten und einfachsten ist.
Wir bieten Ihnen diese Möglichkeiten:

Banküberweisung

Unser Spendenkonto
81479719
Sparkasse Holstein BLZ 213 522 40
IBAN DE08 2135 2240 0081 4797 19
BIC NOLADE21HOL

Wichtiger Hinweis:
Bitte geben Sie unter „Verwendungszweck“ immer an, dass es sich um eine Spende handelt und nennen Sie uns Ihre Postleitzahl, Straße und Hausnummer. Nur so können wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen und uns bei Ihnen bedanken.

Haben Sie Fragen rund ums Spenden oder zur Spendenbestätigung? Dann rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail!

Online-Spende

Helfen Sie Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern mit Ihrer Online-Spende.

Unsere Arbeit in ganz Ostholstein finanzieren wir seit über 40 Jahren auch aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und freiwilligen Förderleistungen.

Mit dem Online-Spendenformular auf dieser Seite spenden Sie einfach, sicher und direkt. 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns dabei ein wichtiges Anliegen, deshalb werden alle Angaben über eine verschlüsselte Verbindung übertragen.

Zum Online-Spendenformular

Mitgliedschaft

Der Kreisverband des Kinderschutzbundes in Ostholstein hat fast 300 Mitglieder. Zu ihnen zählen Einzelpersonen und Institutionen.

Mitgliedschaften sind für uns außerordentlich wichtig. Wir können uns umso wirkungsvoller für die Belange von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern einsetzen, je mehr Mitglieder uns in unseren Zielsetzungen unterstützen. Eine Mitgliedschaft im Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. ist auch der Öffentlichkeit gegenüber ein Signal, das Ziel der Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche in Ostholstein aktiv zu unterstützen.

Infos zur Mitgliedschaft

Persönliche Fördermöglichkeiten

Jeder kann etwas tun und das nach seinen ganz persönlichen Möglichkeiten: So kommen wir unseren Zielen zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen in Ostholstein immer wieder ein Stück näher.
Spenden Sie einmalig oder helfen Sie durch ein langfristiges und nachhaltiges Engagement.

Wir haben Ihnen hier einige Fördermöglichkeiten zusammengestellt:

Spenden statt Geschenke

Freudige Anlässe gibt es im Privaten und im Geschäftlichen zum Glück immer wieder. Diese möchte man teilen, in der Familie, mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern.

Manch einer steht vor einem Fest oder Jubiläum und sagt sich: „Wir möchten keine Geschenke, wir haben doch alles, was wir brauchen.“ Für alle, denen dieser Gedanke bekannt vorkommt, gibt es eine schöne Möglichkeit, solche feierlichen Anlässe zu nutzen und etwas für hilfebedürftige Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu tun. 

Zeigen Sie soziales Engagement und bitten Sie bei Geburtstagen, Hochzeiten, Firmenjubiläen oder Weihnachtsfeiern um „Spenden statt Geschenke“ zugunsten des Kinderschutzbundes in Ostholstein. Denn die Hoffnung, dass wir mit gemeinsamen Anstrengungen entscheidende weitere Fortschritte im Kampf gegen Kinderarbeit und für Chancengleichheit erzielen können, verbindet viele Menschen.

Benefizaktionen

Immer wieder unterstützen ehrenamtlich und beruflich engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger Familien in Not in Ostholstein. Mit einer Benefizaktion leisten sie aktive Hilfe und zeigen Solidarität. Sie organisieren Sportturniere, Kulturveranstaltungen, Betriebs- und Schulfeste und vieles mehr.

Ein gelungenes Beispiel finden Sie hier.

Möchten auch Sie eine Benefizaktion zugunsten unserer Kampagne „100 Familien in Not“durchführen? Dann halten wir für Sie einige Informationen für die Planung Ihrer Benefizaktion bereit. Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei uns. Wir unterstützen Sie gerne!

Werden Sie Helferinnen und Helfer in der Not – für Familien in Ostholstein!

Sprechen Sie mit uns über Ihre persönlichen Förderwünsche:

Telefon 04561 5123-0

info@kinderschutzbund-oh.de

Ihre Ansprechpartnerin: Carola Bensel

Sie können auch Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kinderschutzbundes vor Ort aufnehmen. Eine Übersicht der Einrichtungen des Kinderschutzbundes in Ostholstein finden Sie hier.