Engagieren

Damit der START gelingt!

Mitmach-AKTION für einen guten Schulstart
Familien mit geringem Einkommen bei Einschulung und Schulwechsel helfen

Für viele Eltern mit geringem Einkommen in Ostholstein ist die Einschulung des eigenen Kindes finanziell ein großer Kraftakt. Oftmals fehlt es auch an Großeltern und Verwandten, die in dieser Situation unterstützen. Der Kreisverband des Kinderschutzbundes Ostholstein sucht mit der neuen „Mitmach-AKTION: SCHULRANZEN packen“ Spenderinnen und Spender, die Familien in Not in dieser Situation helfen.

Bis zu 300 Euro werden nach aktuellen Umfragen für die Erstausstattung eines Kindes zur Einschulung ausgegeben. Schulranzen und Sportsachen müssen besorgt werden, die langen Materiallisten der Schulen kommen hinzu und sind in der Gesamtsumme nicht zu unterschätzen.

Das Problem wiederholt sich nach der vierten Schulkasse, beim Wechsel in die weiterführende Schule. Hierfür müssen die Eltern in der Regel die Kosten fast komplett alleine tragen. Die Ausstattung mit digitalen Geräten wird spätestens jetzt in der Pandemie immer wichtiger und noch ist unklar, welcher Eigenanteil auf die Eltern zukommen wird.

Ausgrenzung von Kindern verhindern

Im Rahmen des Bildungspaketes vom Bund wird auf Antrag eine jährliche Unterstützung von 154,50 Euro pro Kind gewährt (103 Euro zu Schuljahresbeginn, weitere 51,50 Euro zum Halbjahr). Das allein reicht für viele Familien nicht aus!

„Kinder sollen sich nicht schon bei Schulbeginn benachteiligt fühlen, nur weil ihre Eltern nicht genug Geld für den Kauf von Schulsachen haben“, sagt Mechtild Piechulla vom Kreisverband des Kinderschutzbundes. „Für die Kinder ist der erste Schultag etwas ganz Besonderes. Diesen Tag sollten alle mit Freude und ohne ein Gefühl von Benachteiligung erleben können.“

„Die Gefahr der Ausgrenzung ist dann nach der vierten Klasse, beim Wechsel in den weiterführenden Schulen, noch viel größer“, bestätigt Henning Reimann, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes, „Spätestens jetzt werden den Kindern die Unterschiede oftmals selbst sehr deutlich.“

Hier können Sie auch unkompliziert und direkt ONLINE SPENDEN!

Spenden Sie jetzt!

Banküberweisung

Unser Spendenkonto
81479719
Sparkasse Holstein BLZ 213 522 40
IBAN DE08 2135 2240 0081 4797 19
BIC NOLADE21HOL

Wichtiger Hinweis:
Bitte geben Sie unter „Verwendungszweck“ immer an, dass es sich um eine Spende handelt und nennen Sie uns Ihre Postleitzahl, Straße und Hausnummer. Nur so können wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen und uns bei Ihnen bedanken.

Haben Sie Fragen rund ums Spenden oder zur Spendenbestätigung? Dann rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail!

Online-Spende

Helfen Sie Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern mit Ihrer Online-Spende.

Unsere Arbeit in ganz Ostholstein finanzieren wir seit über 40 Jahren auch aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und freiwilligen Förderleistungen.

Mit dem Online-Spendenformular auf dieser Seite spenden Sie einfach, sicher und direkt. 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns dabei ein wichtiges Anliegen, deshalb werden alle Angaben über eine verschlüsselte Verbindung übertragen.

Zum Online-Spendenformular

Mitgliedschaft

Der Kreisverband des Kinderschutzbundes in Ostholstein hat fast 300 Mitglieder. Zu ihnen zählen Einzelpersonen und Institutionen.

Mitgliedschaften sind für uns außerordentlich wichtig. Wir können uns umso wirkungsvoller für die Belange von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern einsetzen, je mehr Mitglieder uns in unseren Zielsetzungen unterstützen. Eine Mitgliedschaft im Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. ist auch der Öffentlichkeit gegenüber ein Signal, das Ziel der Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche in Ostholstein aktiv zu unterstützen.

Infos zur Mitgliedschaft

Persönliche Fördermöglichkeiten

Jeder kann etwas tun und das nach seinen ganz persönlichen Möglichkeiten: So kommen wir unseren Zielen zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen in Ostholstein immer wieder ein Stück näher.
Spenden Sie einmalig oder helfen Sie durch ein langfristiges und nachhaltiges Engagement.

Wir haben Ihnen hier einige Fördermöglichkeiten zusammengestellt:

Spenden statt Geschenke

Freudige Anlässe gibt es im Privaten und im Geschäftlichen zum Glück immer wieder. Diese möchte man teilen, in der Familie, mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern.

Manch einer steht vor einem Fest oder Jubiläum und sagt sich: „Wir möchten keine Geschenke, wir haben doch alles, was wir brauchen.“ Für alle, denen dieser Gedanke bekannt vorkommt, gibt es eine schöne Möglichkeit, solche feierlichen Anlässe zu nutzen und etwas für hilfebedürftige Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu tun. 

Zeigen Sie soziales Engagement und bitten Sie bei Geburtstagen, Hochzeiten, Firmenjubiläen oder Weihnachtsfeiern um „Spenden statt Geschenke“ zugunsten des Kinderschutzbundes in Ostholstein. Denn die Hoffnung, dass wir mit gemeinsamen Anstrengungen entscheidende weitere Fortschritte im Kampf gegen Kinderarbeit und für Chancengleichheit erzielen können, verbindet viele Menschen.

Benefizaktionen

Immer wieder unterstützen ehrenamtlich und beruflich engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger Familien in Not in Ostholstein. Mit einer Benefizaktion leisten sie aktive Hilfe und zeigen Solidarität. Sie organisieren Sportturniere, Kulturveranstaltungen, Betriebs- und Schulfeste und vieles mehr.

Ein gelungenes Beispiel finden Sie hier.

Möchten auch Sie eine Benefizaktion zugunsten unserer Kampagne „100 Familien in Not“durchführen? Dann halten wir für Sie einige Informationen für die Planung Ihrer Benefizaktion bereit. Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei uns. Wir unterstützen Sie gerne!

Werden Sie Helferinnen und Helfer in der Not – für Familien in Ostholstein!

Sprechen Sie mit uns über Ihre persönlichen Förderwünsche:

Telefon 04561 5123-0

info@kinderschutzbund-oh.de

Ihre Ansprechpartnerin: Carola Bensel

Sie können auch Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kinderschutzbundes vor Ort aufnehmen. Eine Übersicht der Einrichtungen des Kinderschutzbundes in Ostholstein finden Sie hier.